knowledge base Management Diagnostik
Leser der Knowledge base Management Diagnostik

Arbeitgeberattraktivität

engl: emloyer attractiveness

Maß für die Anziehungskraft von Unternehmen auf potenzielle Bewerber und bestehende Mitarbeiter.

In mehreren Befragungen deutscher Arbeitnehmer zeigten sich für die Attraktivität des Arbeitgebers tendenziell postmaterialistische Werte wichtiger als materialistische Werte und insbesondere monetäre Faktoren. Beispielsweise ergab eine Befragung von 3000 deutschen Arbeitnehmern (Sebald et al., 2007) folgende Einflussfaktoren auf die Arbeitgeberattraktivität:

Einflussfaktoren auf die Attraktivität für potenzielle Bewerber
(externe Arbeitgeberattraktivität):

  • Flexible Arbeitszeiten
  • herausfordernde Tätigkeiten
  • Wettbewerbsfähige Vergütung
  • Ruf des Unternehmens als guter Arbeitgeber
  • Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • akzeptable Arbeitsbelastung
  • Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten
  • gute Produkte und Leistungen des Unternehmens
  • gute Lage des Standortes
  • positive finanzielle Situation des Unternehmens

Bindungsfaktoren
Einflussfaktoren auf die Attraktivität für bestehende Mitarbeiter
(interne Arbeitgeberattraktivität):

  • ausreichende Entscheidungsfreiheit
  • faire Vergütung im Vergleich zu Kollegen, die vergleichbare Aufgaben haben
  • innovatives Unternehmen
  • gute Trainings- und Entwicklungsangebote im Vergleich zu anderen Unternehmen
  • Zufriedenheit mit den Personalentscheidungen des Unternehmens
  • positiver Einfluss von Technologie auf die Work-Life-Balance
  • klare Vision der Unternehmensleitung für langfristigen Erfolg
  • Einfluss auf Entscheidungsprozesse im eigenen Betrieb
  • Zufriedenheit mit den Geschäftsentscheidungen des Unternehmens

Beratung:

Ermitteln Sie mit einer Mitarbeiterbefragung wie stark diese Bindungsfaktoren in Ihrem Unternehmen ausgeprägt sind.
Haben Sie bereits Maßnahmen getroffen, um diese Bindungsfaktoren in Ihrem Unternehmen wirksam werden zu lassen?
Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch!


Siehe auch:
Elemente der Arbeitgeberattraktivität
Talent Management
Fairness
Nachfolgeplanung
Fluktuationquote


Literatur:
Beck, J. (2007). Auf dem Weg zu mehr Arbeitgeberattraktivität: Handlungsempfehlungen auf der Grundlage von Anforderungs- und Zufriedenheitsanalysen am am Beispiel eines Unternehmens der Solarbranche. Unveröffentlichte Diplomarbeit. Universität Leipzig. Zusammenfassung als pdf
Sebald, H., Denison, K., Enneking, A. & Richter, T. (2007). Was Mitarbeiter bewegt, zum Unternehmenserfolg beizutragen - Mythos und Realität. Frankfurt: Towers Perrin.


> Top       > Zurück           © Andreas Klug