knowledge base Management Diagnostik
Leser der Knowledge base Management Diagnostik

Management-Diagnostik

engl: management diagnostics

Die Management-Diagnostik stellt Instrumente und Verfahren zur Verfügung mit denen die Eignung, Stärken und Entwicklungsfelder sowie die Potenziale von Managern und Führungskräften analysiert werden.
Die Management-Diagnostik ist ein Teilgebiet der psychologischen Diagnostik und nutzt deren Methodik sowie deren Verfahren.

Der erste Schritt besteht meist in einer Analyse der Anforderungen möglicher Zielpositionen für die Kandidaten.
Typische Erhebungsinstrumente sind Einzel-Assessment, Management-Audit, Tests und Interviews.
Gemessen werden

  • Kompetenzen und Verhalten
    (Analysieren, Konzipieren, Führen, Verhandeln, Koordinieren, Überzeugen)
  • Persönlichkeitseigenschaften / Traits
    (Analysevermögen, Intelligenz, Extraversion)
  • Motive und Werte (Leistungsmotivation, Kundenorientierung)
  • Ergebnisse (Leistungen, Aktivitäten, Interview- und Audit-Daten)

Die Befunde dienen als Basis für Management-Entscheidungen, insbesondere Auswahl-, Einstellungs- sowie Positionierungsentscheidungen oder als Basis für maßgeschneiderte, individuelle Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung.


Datenquellen der Management-Diagnostik
  • Äußerungen und Einschätzungen der Person selbst, erhoben per Interview oder Fragebogen.
  • Äußerungen und Einschätzungen von Anderen (Vorgesetzte, Kollegen, Kunden etc.) erhoben per Interview oder Fragebogen.
  • Testergebnisse und -Befunde.
  • Beobachtungen und Bewertungen des Verhaltens während Arbeitsproben und Simulationen positionstypischer Aufgaben.
Datentypen
  • Objektive, L-Daten (Live) wie Werdegang, Leistungen, Zeugnisse, Auszeichnungen.
  • Subjektiven S-Daten (Selbst-Bewertungen, Selbst-Einschätzungen) wie Selbstauskünfte zur Persönlichkeit und Motivation, erhoben per Fragebogen und Interview.
  • Testdaten (T-Daten) wie Bewertungen der Kompetenzen und der Eignung auf Grund von Testergebnissen, Arbeitsproben, Simulationen positionstypischer Aufgaben, Rollensimulationen und Fallstudien.
Zeitperspektiven
  • Vergangenheit (bisherige Leistungen)
  • Gegenwart (Eignung, Kompetenzen)
  • Zukunft (Potenziale, Entwicklungsmöglichkeiten)
Grad der Direktheit der Diagnostik
  • Verhalten (typisches oder maximales) versus
  • Eigenschaften (im Sinne von Verhaltenstendenzen, Persönlichkeitsmerkmalen, Motiven)

Wir sind Experten für Management-Diagnostik und beraten Sie gerne.
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch!


Links:
Knowledge Base zur Management-Diagnostik
Lexikon der Management-Diagnostik


Literatur:
Sarges, W. (Hrsg.). (2013). Management-Diagnostik (4. Aufl.). Göttingen: Hogrefe


> Top       > Zurück           © Andreas Klug