knowledge base Management Diagnostik
Leser der Knowledge base Management Diagnostik

Testgüte

engl: psychometric property, test quality

Die Testgüte bezeichnet die Qualität eines diagnostischen Verfahrens, wie z. B. eines Assessments oder eines Tests.

Die Angaben zur Testgüte eines Verfahrens erleichtern die Entscheidung, ob das Verfahren für die vorliegende diagnostische Fragestellung geeignet ist oder nicht. Auf Grund der Beurteilung der Testgüte lässt sich auch entscheiden, welcher von mehreren Tests der bessere Test ist.
Typische Fragen an Tests, die zu Angaben zur Testgüte führen sind:
Misst der Test, was er messen soll?
Wie genau misst der Tests?
Ist das Ergebnis abhängig davon, wer den Test auswertet?
Steht der Aufwand der Testung in Relation zu ihrem Nutzen?
...
Wesentliche Kriterien für die Testgüte sind:

Siehe auch: Fairness


Literatur:
Lienert, G.A. & Raatz, U. (1998). Testaufbau und Testanalyse (6. Aufl.). Weinheim: Beltz PVU.


Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der passenden Eignungstests, entwickeln neue maßgeschneiderte Verfahren für Ihr Unternehmen oder schlagen Ihnen noch effizientere Instrumente vor.
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch!


> Top       > Zurück           © Andreas Klug