knowledge base Management Diagnostik
Leser der Knowledge base Management Diagnostik

Dynamisches Assessment

engl: dynamic assessment

Bei dieser Variante des Assessments wird im Sinne adaptiven Testsens
nach einer ersten Phase der weitere Ablauf dynamisch und orientiert an den bisherigen Ergebnissen gestaltet.

Insbesondere das Einzel-Assessment erlaubt es, derart dynamisch vorzugehen und den weiteren Ablauf hypothesengeleitet zu gestalten:
Dazu wird abhängig davon, welches Kompetenzniveau der Kandidat bereits gezeigt hat, der Schwierigkeitsgrad der weiteren Aufgaben gewählt. So wird eine möglichst genaue Messung erreicht. Oder es werden neue Simulationen und Tests ausgewählt, die noch offene Fragen klären helfen. So können beispielsweise weitere Facetten eines Eignungskriteriums gemessen werden.
Der Erkenntnisgewinn pro eingesetzter Zeit wird durch eine derart dynamische Gestaltung optimiert.

Im Assessment-Center als komplex verwebt ablaufendes Gruppenverfahren ist dies deutlich schwerer möglich, da die Freiheitsgrade niedriger sind. Beispielsweise sind hier für die einzelnen Übungsblöcke bestimmte Zeitinseln einzuhalten.

Bei einer weiteren Variante des dynamischen Assessments sind alle AC-Aufgaben in ein Szenario eingebettet. Im Verlauf des Assessments ändern sich die durch das Szenario gegebenen Rahmenbedingungen dynamisch. So steht z. B. ein zu Beginn angeküdigtes Budget plötzlich doch nicht mehr zur Verfügung und die Kandidaten müssen ihre für eine Präsentation vorbereitete Projektplanung dynamisch an die neuen Gegebeneheiten anpassen.

Gerne konzipieren wir für Sie ein auf die Anforderungen einer bestimmten Position in Ihrem Unternehmen maßgeschneidertes dynamisches Assessment!
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch via Email oder telefonisch: 0201-171 54 94


> Top       > Zurück           © Andreas Klug