knowledge base Management Diagnostik
Leser der Knowledge base Management Diagnostik

Kriterium

engl: criterion

Ein Kriterium ist eine Variable oder Bedingung, die betrachtet wird, um die Gültigkeit einer Aussage, Annahme oder Hypothese zu beurteilen.

Im einfachsten Fall wird die Hypothese als gültig angesehen, wenn das Kriterium eine bestimmte Ausprägung hat (hinreichendes Kriterium). In den meisten Fällen müssen allerdings mehrere Kriterien eine bestimmte Ausprägung haben, um von der Gültigkeit der Hypothese ausgehen zu können.

In der Eignungsdiagnostik und Leistungsbeurteilung werden Kriterien als Maß oder Teilaspekt der Eignung oder Leistung verwandt. Es geht meist um Hypothesen wie "Kandidat X ist für die Position Y geeignet". Eignung ist gegeben, wenn Kandidat X die Anforderungskriterien erfüllt.

Es lassen sich verschiedene Typen von Kriterien unterscheiden:

  • hinreichendes Kriterium: Ist dieses Kriterium erfüllt, wird Eignung angenommen.
  • notwendiges Kriterium: Dieses Kriterium muss unbedingt erfüllt sein. Es müssen aber auch noch andere Kriterien erfüllt sein.
  • kompensierbares Kriterium: Ist dieses Kriterium nicht erfüllt, müssen ein oder mehrere andere Kriterien erfüllt sein.
  • wünschenswertes Kriterium: Erfüllen mehrere Kandidaten alle wichtigen Hauptkriterien, werden Kriterien zweiter Ordnung betrachtet, um zu einer Entscheidung zu kommen.

Häufig sind Kriterien abstrakte Konstrukte und nicht direkt beobachtbar (z.B. Konfliktfähig). Sie müssen operationalisiert und mit Indikatoren wie
z. B. Verhaltensankern erschlossen werden.
Das Kriterium "hohe Planungskompetenz" kann z. B. in einer Postkorbübung mit Terminkalender dadurch operationalisiert werden, dass ausgezählt wird, wie viele der sechs eingebauten Terminkollisionen die Kandidaten vermeiden können. Die Anzahl ist dann der Indikator für das Kriterium "hohe Planungskompetenz".

Kriterien fungieren auch als Prüfgröße für die Validität eines Prädiktors. Z. B. wird ein Testergebnis in Bezug zum tatsächlichen Berufserfolg oder zu Maßen für die Arbeitsleistung gesetzt. Für diese Funktion darf das Kriterium keine beiläufige, unsystematisch und unkontrolliert erhobene Information sein, sondern seine Erhebung muss ebenfalls gültig und zuverlässig erfolgen.

Siehe auch:
-> Kriterienkontamination
->Indikator
->Anforderungsprofil
->Bandbreiten-Genauigkeits-Dilemma


Wir konzipieren maßgeschneiderte Assessments, die die konkreten und spezifischen Anforderungen einer Zielposition in Ihrem Unternehmen optimal repräsentieren und messbar machen.
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch!


> Top       > Zurück           © Andreas Klug